Terminkollisionen

Man darf mir gerne applaudieren. Wofür? Ich habe es geschafft mir endlich einen „längeren“ Termin bei meiner „neuen“ Neurologin (aka Dr. Spaßbremse) zu holen und der ist AUSGERECHNET an dem einzigen Tag im Januar an dem ich nicht kann. Eh klar. Als Selbstständige kann ich ja viel selbst einteilen, aber das ist ein Termin der schon länger steht und wichtig ist.

Jetzt musste ich den lange ersehnten Termin wieder verschieben und warte nochmal drei Wochen länger auf dass man mir Audienz gewähre. Und das ist ausgerechnet an unserem Jahrestag. Ich kann somit schon vorhersagen, dass meine Laune an diesem Tag nicht grad umwerfend sein wird. Außerdem begleitet mich mein Freund zu diesem Termin, damit er auch hört was Dr. Spaßbremse zu sagen hat. Ich vergesse (oder verdränge) gerne die Hälfte und es fällt mir schwer alles verständlich wiederzugeben. Aber wenn er gleich mitkommt, hört er es selbst und immerhin betrifft ihn diese MS ja auch. Irgendwie. Peripher.

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und so hab ich noch ein paar Wochen länger was davon. Juhu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s