Zwischenbericht

Ich bin gerade immer noch im Ausland unterwegs, übermorgen fliege ich aber nach Hause. ENDLICH. Mir ist das reisen und der damit verbundene Stress und teilweise vielen Aufträgen in kurzer Zeit schon manchmal zuviel. Aber das ist halt teil meines Jobs.

Die letzte Spritze ist fast eine Woche her und es geht mir wieder halbwegs erträglich. Ich nehme aber immernoch Ibuprofen, weil ich mich immer noch sehr schlapp fühle und Kopfschmerzen habe.

Morgen wäre es soweit und ich müsste mir die nächste Avonex verpassen. Habe beschlossen es nicht zu tun. Ich kann es einfach nicht. Allein der Gedanke daran treibt mir Tränen in die Augen und alles verkrampft sich total. Vor allem weil ich übermorgen zurück fliegen muss und dann sicher noch unter den heftigen Nebenwirkungen leide. Erstmal hab ich die Mission auf Mittwoch verschoben. Da bin ich abends wieder zuhause und am Donnerstag hab ich keine Termine und kann den ganzen Tag zuhause vor mich hin wimmern, wenns wieder so schlimm wird wie letztes Mal.

Ich frag mich allerdings immer noch, ob es den Aufwand wirklich wert ist. Oder ob ich lieber gleich auf ein Präperat wechseln soll, dass man sich öfter spritzt?! Hab wirklich Angst, dass es mit diesem Avonex Scheiß auch in einigen Wochen nicht besser wird. Ich versuch zwar nicht zu oft dran zu denken, dass ich mir bald die nächste Spritze geben muss, aber ich tu’s trotzdem. Ständig muss ich dran denken, dass ich es ja wieder machen muss. Darunter leidet die Lebensqualität enorm. Also nicht nur die Nebenwirkungen selbst sondern auch diese Panik. Ich zweifel wirklich stark daran, dass es sich lohnt….

Advertisements

Ein Gedanke zu „Zwischenbericht

  1. Ob das Medikament etwas bringt, weiss man bei MS halt leider nie wirklich. Wer weiss, wie viele Schübe und in welcher Intensität man ohne hätte… Nebenwirkungen werden – statistisch gesehen – weniger, magst/kannst du darauf vertrauen und daher weiter spritzen? Wenn du dir unsicher bist, solltest du das Gespräch mit der Ärztin suchen. Sag ihr, wie stark deine Nebenwirkungen waren/sind, wie man damit umgehen kann/soll. Und, ja, ans Spritzen gewöhnt man sich… auch wenn´s phasenweise fürchterlich nervt!

    Alles Gute, Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s