Hallo 2015

So. Seit April 2014 habe ich hier nichts mehr geschrieben. Und jetzt ist schon 2015. Krass.

Was soll ich zu meiner Verteidigung sagen?! Ich hab verdammt viel gearbeitet über die Sommermonate und wollte mich ehrlich gesagt nicht mit meiner „Krankheit“ beschäftigen. Somit hab ich einfach alles ignoriert was in irgendeiner Form damit zu tun hat und dazu zählt eben auch dieser Blog. Natürlich weiß ich, dass die blöde MS noch da ist. Aber ich habe das Gefühl, dass es besser wird wenn ich es ignoriere. Das ist das Mückenstich-Prinzip. Je mehr man kratzt, umso mehr juckt es. Kratzt man nicht mehr, hört das jucken auch auf. Oder so.

Also. Neues Jahr. Was wird es bringen? Genau das gleiche wie das letzte Jahr schätze ich mal. Ich werde sicher weiterhin kein Interferonkack spritzen, denn ohne habe ich ungefähr 99,3 % mehr Lebensqualität. Mit geht es mir einfach NUR scheiße. Ärzte können das offenbar nicht verstehen (die sollen sich erstmal selber monatelang das Zeug spritzen, dann können wir gerne weiterreden).

Beruflich geht es hoffentlich so gut weiter wie bisher. Solange ich die Selbstständigkeit machen kann, werde ich das auch.

Und ich hadere immer noch mit dem Fotoprojekt. Die Domain dafür habe ich schon vor Monaten registriert, aber dann nicht weitergemacht. Weil mich die übliche Angst überrannt hat. Was werden andere sagen? Werde ich keine Jobs und Aufträge mehr kriegen? Wird es angenommen? Wo soll ich anfangen? Ihr kennt das ja. Man fühlt sich dann einfach scheiße und hat Angst. Aber in den letzten Tagen ist der Wunsch in mir nur noch deutlicher geworden es zu machen. Es macht mich nämlich selbst wütend, dass ich über mein eigenes Projekt so denke. Dass ich eigentlich bin wie alle andren, die falsch über MS denken. Und ich will ja genau zeigen, dass es nicht so ist.

Also. Ich werde möglichst schnell endlich die Website auf die Beine stellen, dann werde ich sie hier natürlich auch bekannt geben und mal schauen was ihr so dazu sagt und wer Lust hat daran teilzunehmen. Mir ist schon klar, dass da relativ viel von meiner Zeit und Kraft reinfließen wird, aber es ist ein Herzensprojekt.

Und ich habe auch mal meine Mail gelesen. Ich gelobe hiermit, sie auch zu beantworten. Bitte entschuldigt, wenn es manchmal wochenlang oder länger dauert bis ich mich wieder dazu aufraffe in mein „MS-Leben“ zu schauen.

In diesem Sinne: uns allen ein erfolgreiches, neues Jahr!

Advertisements